Beratungstelefon
für Angehörige
 
Montag 17.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 12.15 - 13.15 Uhr

Artikel

2016
  • 29.11.2016

    Fehlerkultur im Gesundheitswesen: Ist Hopfen und Malz verloren?

    (Clinicum Fachmagazin für Spital und Heim)

    Dieser Frage ging der dritte Netzwerkanlass «Q 4 Health» in Olten nach. - Niemand macht gern Fehler. Denn spätestens seit der Schulzeit lernen wir: Für Fehler wird man bestraft. Mit schlechten Noten, mit Nachsitzen, mit Ärger zu Hause und schlimmstenfalls sogar mit Ausschluss aus dem Freundeskreis. Wer ist schon gerne mit dem «Dubel» befreundet, der dauernd Fehler macht? Wer Fehler macht, ist dumm. Um den macht man lieber einen grossen Bogen, wer weiss schon, ob er nicht ansteckend ist mit seiner Dummheit.

  • 19.10.2016

    «Ich höre oft: ‹Ich wünschte, ich hätte jemanden, der mich kennt und versteht›»

    (Thema im Fokus, Ausgabe 129, Oktober 2016)

    Gute Beziehungen, Wohlbefinden und eine Arbeit, mit der man sich identifizieren könne, seien die Grundlage für Zufriedenheit und Glück, sagt Psychiaterin Diana Meier-Allmendinger. Nach einem Schicksalsschlag bräuchten Betroffene in der ersten Zeit denn auch vor allem Menschen, die mit ihnen die Situation aushalten würden und könnten.

2013
  • 21.05.2013

    Wann macht Angst krank?

    (Medical Tribune Public)

    Und was kann man dagegen tun? Jeder kennt Angst. Und das ist gut so. Denn dieser Urinstinkt ist überlebenswichtig. Er signalisiert Gefahr, damit wir uns rechtzeitig schützen oder in Sicherheit bringen können.