Ambulatorium Rheinfelden

Das Ambulatorium Klinik Schützen Rheinfelden ist ein Zentrum für die Behandlung von Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Es befindet sich in einem modernen Ärztehaus mit Apotheke in Rheinfelden.

Qualifizierte und erfahrene Fachkräfte behandeln, betreuen und beraten Einzelpersonen, Paare und Familien und unterstützen sie individuell bei der Neuorientierung. Im Zentrum steht dabei immer der Mensch, nicht seine Krankheit. Wir nehmen uns Zeit für Sie und gehen auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.

Vereinbaren Sie mit uns direkt einen Termin oder bitten Sie Ihren Hausarzt, uns zu kontaktieren.

Sie erreichen uns telefonisch Montag bis Freitag, von 8.30 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr. Alle Anfragen werden diskret behandelt, unsere Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht.

Ambulatorium Klinik Schützen in Rheinfelden

Stadtweg 4, 4310 Rheinfelden
T 061 836 99 00
F 061 836 99 09
ambulatorium-rheinfelden@klinikschuetzen.ch

 
Wir sind für Sie da

Dr. med. Mikko Kamm

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
Leitender Arzt
Ambulatorium Rheinfelden

lic. phil. Monica Byland

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP/EFPP

Ariane Kroll

Dipl. Psychologin

Dr. med. Mechthild Marquardt

Assistenzärztin

MSc Andreas Rötschi

Psychologe

Dr. med. Christian Rummel

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Dr. med. Eliane Schädler

Assistenzärztin

Sylvia Soeder

Ärztliche Psychotherapeutin

Dr. med. Stefanie Thamm

Ärztliche Psychotherapeutin

Natalie Weber

Dipl. Psychologin

MSc Isabelle Weiss

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

lic. phil. Andreia Wüthrich

Psychologin

Behandlungsangebot

Unsere Spezialistinnen und Spezialisten sind für Sie da und bieten eine breite Palette von Behandlungen für Erwachsene an:

  • Ambulante psychiatrische Behandlung
  • Ambulante Psychotherapie
  • Ärztlich-psychiatrische und testpsychologische Abklärungen (inkl. Neuropsychologie)
  • Psychopharmakotherapie
  • Paar- und Familientherapie
  • Alters-Psychotherapie
  • Psychosomatische Schmerztherapie
  • Psychosomatische Onkologie: Behandlung von psychischen Leiden bei Krebskranken
  • Komplementärmedizinisch-naturärztliche Behandlungen
  • Beratungen*
  • Schulungen*
  • Supervision, Coaching, Selbsterfahrung*
  • Psychodiagnostische Gutachten (u.a. SUVA, IV)
  • Psychiatrischer Konsiliar- und Liaisondienst: Beratung von niedergelassenen Ärzten, Spitälern und Heimen für psychiatrisch-psychotherapeutische Fragestellungen

 (* für Selbstzahler)

Wir bieten Therapien an in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Wir sind von allen Krankenkassen anerkannt.

 
Wann eignet sich die Behandlung im Ambulatorium?

Unsere Therapeutinnen und Therapeuten im Ambulatorium  Klinik Schützen Rheinfelden behandeln Menschen mit allen psychischen Krankheiten und Krisen, insbesondere

  • Depressionen
  • Burnout-Syndrom
  • Psychischen Krankheiten im Zusammenhang mit Krebsleiden (Psychoonkologie)
  • Angststörungen und Zwangskrankheiten
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Anpassungsstörungen und Belastungsreaktionen
  • Posttraumatischen Belastungsstörungen
  • Psychosomatischen Erkrankungen, Chronischen Schmerzen, Somatoformen Schmerzstörungen
  • Psychischen Krankheiten in der zweiten Lebenshälfte (44 plus)
  • Psychosen
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Beziehungsproblemen
 
 

 


KLINIK SCHÜTZEN ONLINE-MAGAZINE
Die Klinik im Hotel

Dieses Online-Magazin widmet sich wichtigen Fragen rund um einen stationären Aufenthalt. Ehemalige Patientinnen und Patienten berichten von ihren Erfahrungen und Sie erhalten Einblick in die Klinik, die Hotellerie und die Atmosphäre der Klinik Schützen Rheinfelden.

DIE ANGEBOTE DER KLINIK

Im Zentrum dieses Online-Magazins stehen die Angebote der Klinik Schützen Rheinfelden und Sie erfahren mehr über das Behandlungskonzept und die Wirkung der verschiedenen Therapien.

LEBEN MIT BETROFFENEN

Dieses Online-Magazin richtet sich an Familienangehörige, Freunde und Arbeitgeber von Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Hier erhalten Sie viele Informationen und Hinweise zum Umgang mit Betroffenen.