Sie fragen – wir antworten

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Klinik Schützen Rheinfelden. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit weiteren Fragen oder Kommentaren an uns wenden – wir sind für Sie da:

 

Ihre Frage:

Vorname/Name:

E-Mail:

Ist der Schützen eine Klinik oder ein Hotel?

Die Klinik Schützen Rheinfelden verbindet in einem einzigartigen Konzept die intensive stationäre Psychotherapie mit hochstehender Hotellerie. Wir sind überzeugt, dass zur ganzheitlichen Genesung auch der Aufenthaltsort und das Ambiente eine zentrale Rolle spielen. Unsere Patienten sind in den Hotels Schützen Rheinfelden*** und EDEN im Park**** untergebracht – ein Umfeld, in dem sich kranke und gesunde Menschen in einer stilvollen und herzlichen Atmosphäre begegnen. Dazu gehören auch:

  • freundliche Mitarbeitende und täglich gelebte Gastfreundschaft
  • kulinarische Genüsse
  • individuelle, auf die Bedürfnisse der Gäste abgestimmte und stilvoll gestaltete Räume, vom öffentlichen Eingangsbereich bis zur ruhigen Leseecke
  • helle und komfortable Zimmer
  • grosszügige Parkanlagen und entspannenden Rückzugsmöglichkeiten in der wohltuenden Natur
  • ein eigenes Solebad
  • ein komplettes Angebot an gesundheitsfördernden Wellness- und Fitnessprogrammen
 
Ich bin allgemein versichert. Kann ich mich bei Ihnen behandeln lassen?

Ja, die Klinik Schützen steht Patientinnen und Patienten aus der ganzen Schweiz mit Privat-, Halbprivat-und Allgemeinversicherung offen. Auch die Aufnahme von Selbstzahlern aus der Schweiz oder dem Ausland ist möglich.

Näheres erfahren Sie bei unserer Klinik-Administration.

 
Gibt es die Diagnose Burnout wirklich?

Mit Burnout werden Krankheiten bezeichnet, die im Gefolge schwerer und langdauernder Belastungen im Arbeitsbereich entstehen. Medizinisch gesehen handelt es sich dabei meist um langdauernde Erschöpfungszustände, Depressionen, Angststörungen oder körperliche Symptome ohne organische Ursache, im Sinne von Anpassungsstörungen bei Belastungen am Arbeitsplatz.

Burnout ist demzufolge keine medizinische Diagnose im engeren Sinn. Aber ohne Zweifel leiden sehr viele Menschen unter chronischen Belastungen am Arbeitsplatz, und viele erkranken darunter. Manche können ambulant behandelt werden, in schweren Fällen hilft eine stationäre Behandlung weiter. Die Klinik Schützen Rheinfelden ist darauf spezialisiert.

 
Wie lange dauert eine Behandlung in Ihrer Klinik?

Zwischen zwei Wochen und drei Monaten, am häufigsten rund sechs Wochen.

Die Dauer richtet sich nach den Zielen des Aufenthalts, der Symptomatik und der Gesamtsituation der Patientin/des Patienten. Sie wird in Absprache zwischen uns, den Betroffenen und den ambulant Behandelnden festgelegt. Die nötige Kostengutsprache holen wir vor Eintritt bei der Krankenversicherung ein.

 
Kann man in der Klinik Schützen Rheinfelden notfallmässig eintreten?

Nein, wir führen keine Kriseninterventionsstation, keine Notfall-Aufnahmestation und keine geschlossenen Abteilungen.

In dringenden Fällen führen wir innerhalb von zwei bis drei Tagen ein Vorgespräch, wenn bei uns Plätze für eine Aufnahme frei sind.

 
  • Sie fragen – wir antworten